Bewerbung zum jugendfreundlichsten Verein Österreichs 2007

From SanktFeldbergWiki

Jump to: navigation, search

Inhaltsverzeichnis

Bewerbung zum jugendfreundlichsten Verein Österreichs 2007

Verein: Spg. Feldbach-Kirchberg
Homepage: http://www.schachklub-feldbach.at

1) Im Verein gemeldete Jugendliche U-8 bis U-18

Nr. Name im Verein gemeldetet Mädchen Elo-Zahl ja/nein mind. 1 Partie Partieanzahl 2007
1 Beyer Oliver X nein nein 0
2 Dornhofer Julia X X ja ja 4
3 Hajek Elias X ja ja 26
4 Hajek Jeremias X ja ja 8
5 Hajek Samuel X ja ja 18
6 Hirschmann Christian X ja ja 9
7 Josefus Florian x nein nein 0
8 Kien James X ja ja 9
9 Kröll Katja Maria X X ja ja 9
10 Künzel Julian X nein nein 0
11 Liebmann Elias Michael X nein nein 0
12 Maier Christoph X ja ja 10
13 Majkovski Sarah X X ja ja 24
14 Moik Bernhard X nein nein 0
15 Neuhold Sabine X X ja ja 9
16 Neuhold Sarah X X ja ja 21
17 Neuhold Stefan X ja ja 7
18 Plassnig Moritz X ja ja 14
19 Platzer Konrad X nein nein 0
20 Scherr Alexander X nein nein 0
21 Schloffer Jasmin-Denisa X X ja ja 10
22 Stradner Michael X nein nein 0
23 Sulzer Niklas X ja nein 0
24 Ter Marcell X ja ja 2
25 Wagner Thomas Sebastian X nein nein 0
26 Wilfling Elisabeth X X ja ja 6
27 Wilfling Sandra X X ja ja 42
28 Wurzinger Marcel X ja ja 5
29 Zach Katharina X X nein nein 0
Summe: 29 9 19 18 233



2) Jugendliche der Spg. Feldbach-Kirchberg bei der Jugendmeisterschaft U-8 bis U-18 2007 (Jugendstaatsmeisterschaft)

keine

3) Jugendliche der Spg. Feldbach-Kirchberg bei der Jugendlandesmeisterschaft U-8 bis U-18 2007

  • Wilfling Sandra, Steirische U-14 Landesmeisterschaften, 3. Platz (9. Platz gesamt) bei den Mädchen (Burschen und Mädchen spielten einen gemeinsamen Bewerb)
  • Neuhold Sarah, Steirische U-12 Landesmeisterschaften, 5. Platz (18. Platz gesamt) bei den Mädchen (Burschen und Mädchen spielten einen gemeinsamen Bewerb)
  • Kien James, Steirische U-8 Landesmeisterschaften, 4. Platz (5. Platz gesamt) bei den Burschen (Burschen und Mädchen spielten einen gemeinsamen Bewerb)
  • Schloffer Jasmin-Denisa, Steirische U-8 Landesmeisterschaften, 4. Platz (12. Platz gesamt) bei den Mädchen (Burschen und Mädchen spielten einen gemeinsamen Bewerb)

4) in der Vereinsarbeit tätige Trainer

B-Trainer: Hermann Wilfling
C-Trainer: Harald Kröll

5) Jugendtraining im Verein - Trainingslager - gemeinsame Fahrten zu Turnieren - vom Verein organisierte Jugendturniere - Zusammenarbeit mit Schulen - weitere Jugendaktivitäten

Jugendtraining in vier Gruppen:

"Gruppe Feldbach I" im Pfarrheim Feldbach, wöchentliches Training am Freitag
Betreuung: durch B-Trainer Hermann Wilfling
Anzahl der Jugendlichen: 6-7
Anmerkung: In dieser Gruppe werden die stärksten Jugendlichen der Spg. Feldbach-Kirchberg trainiert

"Gruppe Kirchberg I" in Berndorf, wöchentliches Training am Freitag
Betreuung: durch C-Trainer Harald Kröll
Anzahl der Jugendlichen: 6
Anmerkung: In dieser Gruppe werden die fortgeschrittenen Jugendlichen der Spg. Feldbach-Kirchberg trainiert

"Gruppe Kirchberg II" in Berndorf, wöchentliches Training am Freitag
Betreuung: durch Gerhard Stübegger und Wolgang Geigl
Anzahl der Jugendlichen: 5-10
Anmerkung: Hier sind Kinder und Jugendliche die teilweise komplett neu beginnen bzw. Jugendliche die kaum Turnier/Meisterschaftserfahrungen besitzen.

"Gruppe Feldbach II" in der Volksschule-I, 14-tägiges Training am Donnerstag
Betreuung: durch Klaus Wartinger
Anzahl der Jugendlichen: ca. 6
Anmerkung: Auch hier sind Kinder und Jugendliche die teilweise komplett neu beginnen bzw. Jugendliche die kaum Turnier/Meisterschaftserfahrungen besitzen.

Weiters findet ein Schachkurs an der Volksschule-I in Feldbach alle 14 Tage mit Abschlussturnier statt.
Betreuung: durch Klaus Wartinger
Anzahl der Jugendlichen: ca. 20

Gemeinsame Fahrten zu den Vereinsjugendligarunden des Kreises Süd mit anschliessendem gesellschaftlichen Abschluss nach jeder Runde (McDonalds/Pizza essen/Eis essen). Die Spg. Feldbach-Kirchberg nimmt mit zwei Mannschaften an dieser Vereinjugendliga teil.

6) Berichte von Jugendlichen

Bericht von Sabine Neuhold, geb. 1989:

Ich, Sabine Neuhold, bin schon seit dem ich 8 Jahre bin und meine kleine Schwester, Sarah Neuhold, seit 5 Jahren bei dem Schachklub Feldbach – Kirchberg. Schon zu meiner Zeit gab es ein wöchentliches Training. Doch seit dieser Zeit hat sich einiges verändert. Mittlerweile gibt es vier unterschiedliche Trainingsstufen. Dies ist sehr vorteilhaft, da man die einzelnen Jugendlichen gut einteilen kann. Das Training für die stärken findet jeden Freitag von 6 Uhr bis 8 Uhr unter der Leitung von Hermann Wifling statt. Ein Training wird von Harald Kröll geleitet, bei dem 10 Jugendliche teilnehmen. Die Jüngsten werden von Gerhard Stübegger und Wolfgang Geigl trainiert. Jährlich, kurz vor Weihnachten wird eigens für die Jugendliche eine Weihnachtsfeier organisiert. Bei dieser Weihnachtsfeier wird meist ein kleines Turnier mit Sachpreisen veranstaltet. Es wird auch immer darauf geachtet das wir Jungendliche Spielpraxis bekommen. Deswegen dürfen wir oft in der Meisterschaft spielen. Auch bei der Jugendklasse sind wir vertreten, so können auch unsere ganz kleinen Siege einholen. Ein abschließender positiver Aspekt meines Vereines ist, dass er Startkosten für diverse Turniere übernimmt. Zum Abschluss möchte ich sagen, dass dieser Verein sich stark für die Jugend einsetzt.

Bericht von Sandra Wilfling, geb. 1994:

Ich, Sandra Wilfling, spiele jetzt schon seitdem ich zehn Jahre alt bin bei Feldbach-Kirchberg. Ich nehme an dem Training von Herrn Wilfling teil. Wir trainieren jeden Freitag 2 Stunden. Mit mir sind noch sechs andere Jugendliche beim Training. Das Training ist sehr interessant und wir lernen viele unterschiedliche Trainingsmethoden kennen, wie z.B. Gruppenarbeiten, 5 x 5 Diagramme, Eröffnungstraining in Diagrammen oder Laufdiktate, sodass das Training sehr abwechslungsreich ist. Im Verein dürfen wir in den verschiedensten Meisterschaftsklassen spielen, auch bei der Jugendklasse können wir Erfahrung sammeln. Der Schachverein übernimmt auch Nenngelder bei Turnieren. Ich finde, dass Feldbach-Kirchberg der Jugend gute Chancen bietet.

Persönliche Werkzeuge